Japanische M÷vchen
Navigation  
  Home
  Über mich
  Kontakt
  Exoten
  Cardueliden
  Kanarien DH
  AZ Europaschau Platzierungen
  AZ Landesschau Platzierungen
  AZ Bundesschau Platzierungen
  Landesverband Schwarzwald 09 im DKB Platzierungen
  DKB Deutsche Meisterschaft Platzierung
  IGDH Schau Platzierungen
  Beringen
  Richtig Krallen schneiden
  Benennung des Vogelkörpers
  Legenot
  Krankheiten
  Bildergalerie
  Zuchtanlage
  Volieren
  Aktueller Bestand
  Presseberichte
  => 11.11.2010
  => 05.11.2012
  => 22.01.2013
  => (1) 11.02.2013
  => (2) 11.02.2013
  => 11.11.2013
  => 18.12.2013
  => 19.01.2014
  => 05.02.2014
  => 16.10.2015
  => 12.12.2015
  => 10.10.2016
  => 20.10.2016
  => 25.10.2016
  Vögel die ich mal hatte
  Suche
  Mitglied
  Linkliste
  Gästebuch
  Impressum
  Counter
Wer Fehler findet kann sie mir mitteilen Aktualisierung am 08.05.2017
Presseberichte

Schönster Prachtfink Europas lebt in Frittlingen




Marc Schwarz hat das schönste "Japanische Mövchen" Europas gezüchtet. (Foto: Volker Knopf)
Marc Schwarz hat gut Lachen. Am Sonntag holte der bei den Spaichinger Vogelfreunden organisierte Züchter in Karlsruhe bei der Europameisterschaft der Wellen- und Großsittiche sowie Prachtfinken den EM-Titel. Der 27-Jährige brillierte in der Kategorie der Prachtfinken (Japanische Mövchen) und darf sich nun offiziell Europameister nennen. Insgesamt 350 Züchter aus zwölf Nationen hatten sich an dem Championat im Badischen beteiligt. Rund 3600 Vögel waren bei den verschiedenen Kategorien und Arten am Start. Bewertet wurden sie von einer erfahrenen Jury der Arbeitsgemeinschaft der Züchter von Großsittich- und Papageienarten. Speziell bei den Prachtfinken und Exoten wurden insgesamt mehr als 1100 Vögel bewertet, ehe es schließlich amtlich wurde: Das schönste Japanische Mövchen stammt aus dem Landkreis Tuttlingen. „Ich bin ehrlich gesagt ziemlich überrascht. Ich züchte die Japanischen Mövchen erst seit vier Jahren. Umso mehr freue ich mich über diesen Titel. Das macht einen schon ein wenig stolz“, betonte der Schwabe nach der Siegerehrung nebst Pokalvergabe auf der Bühne der Karlsruher Schwarzwaldhalle unter reichlich Applaus. Der junge Mann, der als Industrie-Mechaniker in Spaichingen arbeitet, hatte zuvor rund zehn Jahre Tauben gezüchtet. Aufgrund eines Wohnungswechsels war die Taubenzucht im Garten nicht mehr möglich und Marc Schwarz stieg auf die Prachtfinken um. Der Titel bei der Europameisterschaft ist die vorläufige Krönung in der noch jungen Züchterkarriere des Twens, der zudem bei der Freiwilligen Feuerwehr Denkingen in seiner Freizeit aktiv ist . Was das Geheimnis seines Zuchterfolges ist? „In erster Linie basiert das natürlich auf der Liebe zu den Vögeln. Das ist ganz entscheidend. Schließlich verbringt man mehrere Stunden täglich mit der Pflege und Fütterung der Tiere. Man muss generell akribisch arbeiten und ein gutes Auge haben. Besonders faszinieren mich die Färbungen“, erklärt der Frittlinger. Auch das Experimentieren bei der Kreuzung ist für den Züchter höchst interessant. In jedem Fall: Züchter aus zwölf Nationen, darunter Frankreich, der Schweiz, Luxemburg, Tschechien oder Belgien und natürlich aus Deutschland verwies der junge Mann aus dem Landkreis Tuttlingen auf die Plätze. „Das ist natürlich ein Riesenansporn weiter zu machen, gerade nach so einer großen Überraschung. Der Titel ist eine tolle Anerkennung für mich und macht Appetit auf mehr“, meinte der Mechaniker nach seinem Coup. (vk) Foto: Volker Knopf



Foto: Europasieger 2012

Uhr  
   
Vogelzucht-Marc-Schwarz  
   
Werbung  
 
 
Wetter  
 
Wetter Loßburg
© meteo24.de
 
Temperatur  
 

bloguez.com
 
Besucher  
   
AZ-Landesgruppe Baden-Württemberg  
  AZ-Landesgruppe Baden-Württemberg  
Gesamt waren schon 62915 Besucher hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=